Urlaub in Fiss Viel Sonne Frühling / Sommer Herbst Ausflüge Militäranlagen Wanderungen Gipfel Tiere Ausrüstung/Tipps Links Impressum
Copyright © Traute und Jonny Aldag
Nach oben weiter zurück
Gepatschferner
Ein Ferner ist ein Gletscher. Der Gepatsch-Gletscher liegt im Kaunertal. Die meisten Touristen fahren mit dem Auto bis hinauf zum Gletscher-Schi-Gebiet. Natürlich ist dort oben die Sicht auf Berge und Gletscher beeindruckend. Aber ein richtiges Erlebnis ist die Wanderung zum Gletscher-Tor des Gepatsch-Ferners. Wir parken dort, wo die Straße den Gletscher-Bach quert und gehen dann zu Fuß auf der rechten Seite des Baches zum unteren Teil des Gletschers. Oft ist er dort teilweise so flach, dass man sich auch ohne Steigeisen aufs Eis wagen kann. Ein Erlebnis der ganz besonderen Art ist jedoch eine "richtige" Gletscher-Tour mit Steigeisen - z. B. eine Überquerung des Gletschers im Bereich der gewaltigen Gletscherbrüche bis zur Rauhekopf-Hütte. Diese Tour sollte man jedoch mit einem Bergführer machen - zumindest das erste Mal. Gurte und Steigeisen werden vom Bergführer gestellt. Man braucht dazu keine steigeisenfeste Stiefel. Die Sohle darf jedoch nicht zu biegsam sein. Unsere erste Wanderung zur Hütte machten wir mit Christian Schlatter (Bergführer in Fiss). Vor einigen Jahren gerieten Touristen, die leichtsinnigerweise diese Tour allein gewagt hatten, in Bergnot. Auf dem Rückweg kam Nebel mit Sichtweiten von nur wenigen Metern auf und sie fanden den Weg um die vielen Spalten nicht mehr zurück. Sie hatten keinen Kompass und keine Karte mit. Zum Glück verhielten sich jedoch richtig und irrten nicht auf dem Gletscher umher, sondern warteten. Nach etwa zwei Stunden konnten sie sich einer von einem Bergführer geleiteten Gruppe anschließen. Bei der Ausrüstung dieser "Halbschuh-Touristen" - nur leichte Sommerkleidung und keine Steigeisen - hätte diese Tour bei nächtlichen Minus-Graden auch sehr böse enden können. Diese Schilderung soll Sie nicht abschrecken. Aber Respekt vor den möglichen Gefahren im alpinem Gelände sollte man schon haben. Auf gesonderten Seiten finden Sie Fotos und Infos über das Schmelzen des Gletschers in den letzten Jahren und Fotos einer Gletscherwanderung.
Gletscher schmilzt Gletscherwanderung