Urlaub in Fiss Viel Sonne Frühling / Sommer Herbst Ausflüge Militäranlagen Wanderungen Gipfel Tiere Ausrüstung/Tipps Links Gästebuch Impressum
Copyright © Traute und Jonny Aldag
weiter zurück
Glockturm
Der Glockturm (links im Bild) mit seinen 3.355 m ist der am unschwierigsten zu besteigende Berg dieser Höhe, weil wir auf der Gletscherstraße im Kaunertal schon bis auf etwa 2.320 m fahren können. Es gibt zwei Wege. Der eine führt durchs Riffltal und der andere durchs Krummgampental. Ein Wanderführer beschreibt diese Anstiege als "gemütlich". Diese Formulierung kann einen falschen Eindruck erwecken. Beide Routen erfordern - je nach Schneelage und Gletscher-Beschaffenheit - absolute Trittsicherheit und Berg-Erfahrung. Auf dem Foto sind keine Gletscherspalten zu sehen. Der Schnee verdeckt sie. Sie sind etwa einen Meter breit und viele Meter tief. Und unten rauscht das Schmelzwasser. Anhand von Spuren im Schnee war zu erkennen, dass viele Wanderer direkt über diese Spalten gehen. Es ist nur Zufall, dass die Schneedecke über den Spalten nicht eingebrochen ist. Ein bodenloser Leichtsinn! An dieser Stelle müssen Spalten sein, weil der Gletscher hier nach unten abfällt. Beim Aufstieg durchs Riffltal können wir entweder den Weg übers Riffljoch wählen oder bei entsprechender Schneelage und Kenntnis der Spalten direkt über den Gletscher der Gipfel ersteigen. Dies sind aber keine Touren für Ungeübte. Bei der Route durchs Krummgampental brauchen wir den Gletscher nicht zu queren. Wir brauchten für den Aufstieg durchs Krummgampental 4,5 Stunden einschließlich ausgiebiger Pausen.
Fotos Glockturm Nach oben