Urlaub in Fiss Viel Sonne Frühling / Sommer Herbst Ausflüge Militäranlagen Wanderungen Gipfel Tiere Ausrüstung/Tipps Links Impressum
Copyright © Traute und Jonny Aldag
Nach oben zurück: Anton-Renk-Hütte
“Hütten-Leben”
Hütte innen Hütte innen Hütten-Leben Hütten-Leben Landschaft um Hütte Landschaft um Hütte
Unser Freund Hermann aus Ried war damals der Hüttenwirt für diese Hütte. Im Frühjahr - sobald die Schneeverhältnisse es zulassen, wird die Hütte klargemacht. Einmal halfen wir. Wir stiegen einen Tag früher auf und verbrachten den halben Tag mit Fensterputzen, Decken ausschütteln, Töpfe und Teller abwaschen, Fußboden schrubben usw. Den Rest des Tages wanderten und faulenzten wir. Am nächsten Mittag kamen Hermann mit Ehefrau Hildegard und Freunden, um mit uns zusammen die restlichen Arbeiten zu machen.   Die Wasserleitung von der Quelle war noch gefroren. Unseren Wasserbedarf deckten wir durch Schmelzen von Schnee und einer Quelle, die etwa 100 m tiefer lag. Das Brennholz holte ich von einem bereitgestellten Stapel (etwa 200 m tiefer). Es musste dann noch zersägt und mit Axt und Beil zerkleinert werden.
Brennholz sägen
Lesen der Tiroler Tagenzeitung in den letzten Strahlen der Abendsonne
Ein herrliches Abendrot
Am nächsten Morgen war das ganze Inntal in Nebel gehüllt, und wir hatten strahlenden Sonnenschein.
In den neuen Tag starteten wir mit einer Morgenwäsche mit eiskaltem Wasser. Wir hätten es ja auch warm machen können. Aber wir wollten es "zünftig" machen
Brennholz holen
Hütten-Leben