Urlaub in Fiss Viel Sonne Frühling / Sommer Herbst Ausflüge Militäranlagen Wanderungen Gipfel Tiere Ausrüstung/Tipps Links Impressum weiter zurück
Maikäfer im Anflug
Wir Alten (Jahrgang 1940) kennen es noch aus unserer Jugend - alle vier Jahre gab es ganz viele Maikäfer. Für die Erwachsenen war es eine Plage. Wir Kinder haben sie gesammelt und bekamen dann Geld dafür. Sie wurden dann an die Hühner verfüttert. Jetzt sind sie fast überall ausgerottet. Im oberen Inntal ist aber die Natur noch in Ordnung. Am Inn gibt es  alle vier Jahre Maikäfer. Fiss liegt für sie zu hoch. Die niedrigeren Temperaturen gefallen den Tierchen nicht. Im Inntal sind sie aber so zahlreich, dass die gefräßigen Engerlinge (die Larven der Maikäfer) für die Gartenbesitzer eine Plage sind. Denn den größten Schaden richten sie als Larven - nicht als Käfer - an. 2005 war wieder ein Maikäferjahr. Zu diesem Foto müssen wir etwas sagen. Wir wollten unter anderem einen Käfer im Abflug fotografieren. Es gestaltete sich dabei sehr schwierig, den richtigen Moment zu erwischen. Die plumpen Tierchen starteten meist schneller als wir reagieren konnten. Meiner Frau gelang das beste Foto. Weil der Hintergrund aber zu unruhig war, habe ich mit einem Foto-Bearbeitungsprogramm den Hintergrund von störenden Zweigen befreit und einen Buchenzweig hinein kopiert. So wurde aus einem unfotogenen Abflug eine fotogene Landung. Hier gibt es noch mehr Maikäfer: Mehr Maikäfer.
Nach oben Mehr Maikäfer